City-Passage 1-6, 64319 Pfungstadt
06157 / 60 50

Erfolg­reich behan­deln

heißt ver­ste­hen!

Erfolg­reich behan­deln

heißt ver­ste­hen!

DAS VERBORGENE SICHTBAR MACHEN!

Jede erfolg­rei­che Behand­lung basiert auf einer prä­zi­sen Dia­gno­se. Denn nur wer alle Rah­men­be­din­gun­gen kennt, kann effi­zi­ent und sicher behan­deln. Des­halb nut­zen wir sowohl tech­nisch als auch per­so­nell die bes­ten ver­füg­ba­ren Mit­tel der Dia­gnos­tik: Basis der Dia­gno­se bil­det eine drei­di­men­sio­na­le Ansicht aller rele­van­ten Struk­tu­ren, die wir mit unse­rem digi­ta­len Volu­men­to­mo­gra­phen erstel­len. So gewin­nen wir Ein­bli­cke, die bei einem nor­ma­len Rönt­gen­bild ver­bor­gen blei­ben.

Im nächs­ten Schritt erstel­len wir im Sin­ne des Vier-Augen-Prin­zips in Koope­ra­ti­on mit den füh­ren­den Dia­gnos­tik­ex­per­ten Deutsch­lands auf Grund­la­ge die­ser 3D-Auf­nah­me einen Befund. Alle wei­te­ren oral­chir­ur­gi­schen Ein­grif­fe wie z.B. Implan­ta­tio­nen bau­en auf die­sem fun­dier­ten Wis­sen auf. Wir nut­zen dafür schon heu­te inten­siv die Tele­me­di­zin und sind daher High­tech-Anwen­der der nächs­ten Genera­ti­on. Für Sie bedeu­tet das eine beson­ders effi­zi­en­te, siche­re und sanf­te Behand­lung.

Nur wer alle Rahmenbedingungen kennt,
kann effizient und sicher behandeln.”

- Dr. M.Sc. M.Sc. Tho­mas Jung

3D-AUFNAHMENEIN GROßER SPRUNG IN DER DIAGNOSTIK

Die Auf­nah­men mit­tels eines Digi­ta­len Volu­men­to­mo­gra­phen (DVT) ermög­li­chen die drei­di­men­sio­na­le Dar­stel­lung des Kop­fes. Durch ihre enorm hohe Aus­sa­ge­kraft revo­lu­tio­nie­ren sie die Dia­gnos­tik in der Zahn­me­di­zin – und das bei einer Strah­len­re­duk­ti­on um über 90% gegen­über einer kon­ven­tio­nel­len Com­pu­ter­to­mo­gra­phie.

Das klas­si­sche Rönt­gen­bild zeigt ledig­lich eine zwei­di­men­sio­na­le Schicht des Kie­fers. Für einen drei­di­men­sio­na­len Daten­satz wer­den durch eine DVT bei einem Umlauf meh­re­re Ein­zel­auf­nah­men gene­riert. Aus die­sen Daten errech­net eine Soft­ware das voll­stän­di­ge Bild­vo­lu­men. Die­ses erzeug­te 3D-Volu­men kann der behan­deln­de Arzt anschlie­ßend „durch­wan­dern“ und jede kleins­te Ano­ma­lie im Zahn- und Kie­fer­be­reich dia­gnos­ti­zie­ren. Eine her­kömm­li­che Pan­ora­ma­schicht­auf­nah­me (PSA) stellt die­se Details auf­grund der Auf­nah­me­tech­nik nicht immer dar.

In der Dr. Jung Zahn­kli­nik wird die DVT-Tech­nik für unter­schied­li­che Indi­ka­tio­nen ange­wen­det. So kommt sie z.B. bei unkla­ren zys­ti­schen Ver­än­de­run­gen oder Osteo­ly­sen zum Ein­satz. Auch zur Pla­nung von Weis­heits­zahnent­fer­nun­gen ist sie ein wich­ti­ges dia­gnos­ti­sches Mit­tel. Die genaue Lage der Wur­zel des Weis­heits­zah­nes zum Nerv kann vor der OP bestimmt wer­den, um das Risi­ko von Nerv­schä­di­gun­gen wäh­rend der Ope­ra­ti­on zu ver­rin­gern. Zudem hilft sie, Krank­hei­ten der Kie­fer­höh­le zu dia­gnos­ti­zie­ren.

Unver­zicht­bar sind DVT-Auf­nah­men auch für die Implan­ta­ti­ons­pla­nung. Dank der prä­zi­sen Dar­stel­lung wird der Nerv­ver­lauf im Kie­fer in der DVT-Auf­nah­me deut­lich sicht­bar. Außer­dem wird der vor­han­de­ne Kno­chen in einer 3D-Auf­nah­me exakt dar­ge­stellt. Bestimmt wer­den dabei die Kno­chen­qua­li­tät und die Kno­chen­quan­ti­tät, d.h. auch das Volu­men des Kno­chens. Dadurch wird eine prä­zi­se Pla­nung mög­lich, so dass Kom­pli­ka­tio­nen ver­mie­den wer­den kön­nen.

ZUM THEMA: COMPUTERTOMOGRAPHIE

  • Zusam­men­ar­beit mit inter­na­tio­nal renom­mier­ten Dia­gnos­tik­ex­per­ten via Tele­me­di­zin
  • Drei­di­men­sio­na­le Ansicht des Kop­fes
  • Für Ihre Sicher­heit: Nichts bleibt im Ver­bor­ge­nen
  • Kon­kre­te Lage von Ner­ven und der Kno­chen­be­schaf­fen­heit
  • Mini­miert das Risi­ko von Nerv­schä­di­gun­gen und Fehl­be­hand­lun­gen
  • Erken­nung even­tu­el­ler wei­te­rer Krank­hei­ten
  • Drei Com­pu­ter­to­mo­gra­phen für Sie vor Ort für unter­schied­li­che Indi­ka­tio­nen

Nur wer alle Rah­men­be­din­gun­gen kennt,

kann effi­zi­ent und sicher behan­deln!“

Dr. med. dent.

Tho­mas Jung, M.Sc. M.Sc.

WAS ZEICHNET UNS AUS?

Die Dr. Jung Zahnklinik steht für Leistungen, die Ihnen kein herkömmlicher Zahnarzt bieten kann.
  • High­tech next genera­ti­on: tech­ni­sche Aus­stat­tung auf höchs­tem inter­na­tio­na­len Niveau
  • Top-Exper­ten für jeden Behand­lungs­be­reich unter einem Dach
  • Voll­nar­ko­se im gesi­cher­ten Kli­ni­k­um­feld mit eige­ner Anäs­the­sie-Abtei­lung und hoch­spe­zia­li­sier­ten Fach­ärz­ten für Anäs­the­sio­lo­gie
  • Eige­nes zahn­tech­ni­sches Meis­ter­la­bor für die Kom­mu­ni­ka­ti­on der kur­zen Wege
  • Nur zer­ti­fi­zier­te, bio­kom­pa­ti­ble und erst­klas­si­ge Werk­stof­fe in allen Berei­chen
  • Angst- und schmerz­freie Behand­lung auch bei extre­men Anfor­de­run­gen
  • 30 Jah­re Erfah­rung mit über 60.000 implan­to­lo­gisch-chir­ur­gi­schen Behand­lun­gen
  • Kur­ze Behand­lungs­dau­er dank inno­va­ti­vem Zeit­ma­nage­ment
  • Moder­ne Com­pu­ter­to­mo­gra­phie als Grund­stein für eine siche­re Behand­lung: Meh­re­re Com­pu­ter­to­mo­gra­phen kom­men für eine prä­zi­se 3D-Dia­gnos­tik je nach Bedarf zum Ein­satz.

WIR HALTEN UNSERE VERSPRECHEN. ÜBERZEUGEN SIE SICH SELBST.